Wein und Spargel: Edle Tropfen zu edlem Gemüse

von Guido Sieben (Kommentare: 0)

Wein und Spargel: Edle Tropfen zu edlem Gemüse

Ein feines Spargelgericht und ein dazu passender Wein sind eine genussvolle Kombination.

Zu der leichten Bitternote des weißen Spargels passen am besten Weine mit sanfter Säure und fruchtignussigen Aromen.

Bei grünem Spargel oder schweren Gerichten darf es aber auch ein Wein sein, der mit seinem starken Säuregerüst beeindruckt. Folgend aufgeführt finden Sie einige Vorschläge.


Spargel und Butter:
Zurückhaltende und eher leichte Tropfen, denn da soll der Spargel wirken und nicht der Wein. Unsere Empfehlung: Rivaner trocken (a4) oder Grauburgunder Classic (a14).

Spargel und Hollandaise, - der Klassiker:
Da wird der von Natur aus leichte Spargel schnell etwas schwer und verträgt entsprechend mehr Kraft im Glas. Also einen Wein, dessen Reife gut zu der üppigen Sauce passt. Unsere Empfehlung: Chardonnay No. 7 (a7), Riesling trocken und halbtrocken (a6 und a10).

Spargel und Schinken:
Für alle, die zum Spargel gerne Schinken essen, kann als Wein ein kräftiger Burgunder empfohlen werden. Unser Tipp: Grauburgunder (a14) oder Spätburgunder Blanc de noir (a15).


Spargel und Fisch:
Wer gerne Fisch zum Spargel isst, liegt mit einen Weißburgunder halbtrocken (a13) oder Riesling trocken (a6) als Weinbegleiter genau richtig.


Grüner Spargel:
Bei grünem Spargel ist der Geschmack weitaus ausgeprägter und leicht nussig. Wir empfehlen als passenden Begleiter: Riesling trocken (a6) und Müller-Thurgau halbtrocken (a9).


Spargel und Tomatensauce:
Zu einem italienisch angehauchten Gericht mit Tomatensauce darf es dann natürlich auch ein Weißherbst (c3 und c6) oder ein süffiger Rotwein (c7 und c2) sein.

Selbstverständlich sind auch eine Vielzahl weitere Variationen möglich, die man nach seinem individuellen Geschmack zusammenstellen kann. Einfach ausprobieren!

Zurück